Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite  Wremen-Übersicht  Seite A-Ort  Seite A-Ort-2  Kirche und WeihnachtsKrippen  Kirche und WeihnachtsKrippen 2  Kirche und WeihnachtsKrippen 3  Kirche und WeihnachtsKrippen 4  Kirche und WeihnachtsKrippen 5  Seite B Geschichte  Seite B-1 Seite B-2-Geest Seite B-2a Seite B-2b Seite B-2c Seite B-2d Seite B-2e Seite B-2f Seite B-3-Marsch Seite B-3a Seite B-3b Seite B-3c Seite B-3d Seite B-4-Fallward Seite B-4a  Seite C-1-Hafen  Seite C-2  Seite C-3  Seite C-4  Seite D-Schmarren  D-ISchmarren  D-IISchmarren  D-1Schmarren  D-2Schmarren  D-3Schmarren  D-4Schmarren  D-5Schmarren Ahnen-Übersicht Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5  Das-Neueste-Übersicht  Seite 5-Ticker  Seite 5  Seite5a  Seite 5b  Seite 5b1  Seite 5bb 

Seite B-2a

Die Besiedlung unserer Region erfolgte als erstes auf dem Geestrücken. Mit den Großsteingräbern aus der Steinzeit kann diese Besiedlung nachgewiesen werden.Auf dem Geestrücken ("Hohe Lieth") bei dem Dorf Sievern, etwa 8km von Wremen entfernt befindet sich das Großsteingrab "Bülzenbett". Die monumentale Grabanlage ist 4000 Jahre alt (jüngere Steinzeit). Das Megalithgrab, auch Hünengrab genannt, wurde von einer bäuerlichen Gesellschaft in der Zeit der Trichterbecher-Kultur errichtet. Das Grab wurde dann 1000 Jahre bis in die Zeit der Glockenbecher-Kultur genutzt.Von der Grabkammer sind noch 9 Tragsteine (es waren ursprünglich 10) erhalten. Leider wurden diese Kulturdenkmale bis in das 20. Jahrhundert hinein gesprengt und als Baumaterial genutzt.

Kapitel B

Großsteingräber

Seite

Auf die Seite

Quellennachweis:Als Informationsgrundlage für diese Seite diente das Buch "Das Elb-Weser-Dreieck ,1.Einführende Aufsätze "herausgegeben vom Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz. entnommen.

Quellennachweis:Aufsatz von Herrn Austin dem BuchDokumentation zurArchäologie Niedersachsensin Denkmalpflege und ForschungHerausgegeben im Auftragedes Niedersächsischen Ministersfür Wissenschaft und Kunst

Titel2

Das Bülzenbett bei Sievern

Ringwallanlagen

genaue Lage des Großsteingrabes siehe Seite nächste Seite

Die Frühgeschichte auf der nahen Geest

Wremen Übersicht

zurück auf die Seite