Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite  Wremen-Übersicht  Seite A-Ort  Seite A-Ort-2  Kirche und WeihnachtsKrippen  Kirche und WeihnachtsKrippen 2  Kirche und WeihnachtsKrippen 3  Kirche und WeihnachtsKrippen 4  Kirche und WeihnachtsKrippen 5  Seite B Geschichte  Seite B-1 Seite B-2-Geest Seite B-2a Seite B-2b Seite B-2c Seite B-2d Seite B-2e Seite B-2f Seite B-3-Marsch Seite B-3a Seite B-3b Seite B-3c Seite B-3d Seite B-4-Fallward Seite B-4a  Seite C-1-Hafen  Seite C-2  Seite C-3  Seite C-4  Seite D-Schmarren  D-ISchmarren  D-IISchmarren  D-1Schmarren  D-2Schmarren  D-3Schmarren  D-4Schmarren  D-5Schmarren Ahnen-Übersicht Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5  Das-Neueste-Übersicht  Seite 5-Ticker  Seite 5  Seite5a  Seite 5b  Seite 5b1  Seite 5bb 

Seite 1

Ahnen

Startseite

Der Name FiehnWoher kommt er und was bedeutet er?Über eine lange Zeit reichte es aus, Personen nach Rufnamen (Vornamen) zu unterscheiden.Mit Zunahme der Bevölkerung sowie der Bürokratie wurde es erforderlich, Personen undBesitzverhältnisse genauer zu unterscheiden. Aus diesem Grunde wurde dem Rufnamen ein Zusatz angehängt. Der Nachname war entstanden.Die Bildung der Nach- und Familiennamen geschah im 14. und 15. Jahrhundert.Mit dem Aufkommen von Steuerlisten,Melitzlisten Kirchenbücher und so weiter wurden die Nachnamen dauerhafte Familiennamen.Der Zusatz an den Rufnamen leitet sich in Deutschland von 4 Richtpunkten ab.Die Hauptgruppen sind:1. Der Rufname des Vaters. Beispiel: der Sohn von Johann, daraus wurde Johannson2. Nach der Herkunft (Wohnort, Volk, Landschaft, Wohnhaus, oder Hof) Beispiel: Johann aus Bremen, daraus wurde Bremer.3. Nach dem Beruf (Amt, Stand, Tätigkeit) Beispiel: Johann der Müller, daraus wurde Müller.4. Nach Übernamen (Eigenschaften, Körperliche Merkmale, Charakter, Gewohnheiten) Beispiel: Johann der Große, daraus wurde Groß.Die Familiennamen entstanden in den Regionalen Teilen Deutschlands aus den jeweiligen Mundarten.Bei meinen Recherchen habe ich folgendes herausgefunden.1. Der Name Fiehn ist im niederdeutschen Sprachraum entstanden.2. In der niederdeutschen Sprache bedeutet das Wort fiehn fein im Sinne von zart und fein im Sinne von gut und schön.3. Der Name ist somit aus der Gruppe der Übernamen entstanden.4. Es wurde vermutlich das körperliche Merkmal "zart" verwendet. Beispiel: Johann de fiehne. Aus de fiehne wurde Fiehn

Übersicht

Seite 1

PDF Dateider Name Fiehn

Der Name Fiehn

Als Informationsquelle diente das Buch

Blatt 1

Blatt 2