Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite  Wremen-Übersicht  Seite A-Ort  Seite A-Ort-2  Kirche und WeihnachtsKrippen  Kirche und WeihnachtsKrippen 2  Kirche und WeihnachtsKrippen 3  Kirche und WeihnachtsKrippen 4  Kirche und WeihnachtsKrippen 5  Seite B Geschichte  Seite B-1 Seite B-2-Geest Seite B-2a Seite B-2b Seite B-2c Seite B-2d Seite B-2e Seite B-2f Seite B-3-Marsch Seite B-3a Seite B-3b Seite B-3c Seite B-3d Seite B-4-Fallward Seite B-4a  Seite C-1-Hafen  Seite C-2  Seite C-3  Seite C-4  Seite D-Schmarren  D-ISchmarren  D-IISchmarren  D-1Schmarren  D-2Schmarren  D-3Schmarren  D-4Schmarren  D-5Schmarren Ahnen-Übersicht Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5  Das-Neueste-Übersicht  Seite 5-Ticker  Seite 5  Seite5a  Seite 5b  Seite 5b1  Seite 5bb 

Seite B Geschichte

Teil-1

Startseite

Die Frühgeschichte der Region Wremen und der nahen Geest

Wremen Übersicht

Die Frühgeschichte in der Marsch beiWremen dieFeddersenwierde ( die Ausgrabung)

Kapitel B

Link zuwww.burg-bederkesa.de/

Teil 3

Die Frühgeschichte unserer Region wird anschaulich in dem Museum "BurgBederkesa"dargestallt.Die folgenden Seiten die von der Frühgeschichte Wremens und seiner Umgebung handeln, kann man detaliert in dem Museum anschauen.Einmalig sind die Funde, die bei Grabungen in der Gemarkung Wremen, auf der Wurt Fallward gemacht wurden.Es sind hölzerne Grabbeigaben, wie zum Beispiel der " Thron" (Abbildung rechts).Mit meiner Darstellung möchte ich das Intresse an der Geschichte Wremens und dieser Region wecken.

QuellennachweisDie auf dieser Seiten gezeigten Bilder wurde den Internet-Seiten www.burg-bederkesa.de entnommen.

Teil-2

Die Frühgeschichte auf der Geest bei Sievern(Megalithgräber und Ringwallanlagen)

Die Endstehung der Landschaft(Marsch und Geest)

Übersicht

Link zuwww.ferienort-sievern.de

Link zuwww.landschaftsverband-stade.de/faltblatt20.html

Link zuwww.wremen.de

Informationen zur Geschichte Wremens und der nahen Geest finden sie unter folgenden LINKS

Die Frühgeschichte in der Marsch bei Wremen die Fallward (das Gräberfeld)

In Arbeit